Peter Kowald Gesellschaft / ort e.V.

Impressum/Kontakt
Newsletter bestellen
Mitglied werden

ort Luisenstraße 116 42103 Wuppertal | zu Googlemaps »

zurück »
KONZERT
12. Mai 2017 20 Uhr
SCHLICHT–WOLF–HEMINGWAY

Ursel Schlicht (Piano)
Georg Wolf (Kontrabass)
Gerry Hemingway (Schlagzeug)




Mit Ursel Schlicht (Piano), Georg Wolf (Kontrabass) und Gerry Hemingway (Schlagzeug) kommen drei stilistisch flexible improvisierende Musiker in den ORT. Gruppenklang und nuancierte Reaktion auf die Impulse der anderen sind ihnen ein ebenso zentrales Anliegen wie die Vielfalt der klanglichen Auslotung ihrer Instrumente.

Die Pianistin Ursel Schlicht hat viele Jahre in New York als freiberufliche Musikerin und Dozentin gelebt und unterrichtet Improvisation an der Universität Kassel. Im documenta-Jahr 2017 finden vier ihrer internationalen SonicExchange Projekte in Grenzbereichen von Improvisation, Jazz und Neuer Musik in Kassel statt, darunter auch das Trio Maninn Lídur mit der isländischen Sängerin Anna Jónsdottir und der Wuppertaler Akkordeonistin Ute Völker.

Der Kontrabassist Georg Wolf ist seit vielen Jahren in Projekten der improvisierten Musik und sporadisch auch Jazzformationen unterwegs, seit 1994 ist er Mitglied des aus sechs Kontrabassisten bestehenden „Ensemble Sondarc“ und des Uwe Oberg Trios. Darüber hinaus spielt er aktuell in verschiedenen weiteren Duo- und Trioformationen, mit denen er bereits zahlreiche Alben veröffentlichte.

Der Schlagzeuger Gerry Hemingway hat seit den 1980er Jahren zahlreiche Bands geleitet und ist in langjährigen kollektiven Projekten aktiv. Er wurde mit dem renommierten Guggenheim-Preis ausgezeichnet und erhielt Kompositionsaufträge für Kammermusik und Orchesterwerke. Seine innovative und facettenreiche Arbeit als Solist began 1974. Von 1983 bis 1994 war er Teil des Anthony Braxton Quartet und arbeitete seitdem mit zahlreichen Improvisatoren, darunter Evan Parker, Cecil Taylor, Anthony Davis, Derek Bailey und Leo Smith. Seit 2009 unterrichtet er an der Jazzhochschule in Luzern.